Startseite


REISEVERLAUF

1.Tag:    Kathmandu – Paro – Thimphu
Abholung in Ihrem separat gebuchten Hotel in Kathmandu. Nach einem Langstreckenflug bitte eine Vorübernachtung buchen. Transfer zum Flughafen und Flug mit Druk Air nach Paro. Traditionelle Begrüßung und Fahrt nach Thimphu, der Hauptstadt Bhutans. Am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung. Besuchen Sie den bunten, quirligen Markt mit lokalen Produkten wie Gemüse, Obst, getrocknetem Fisch und Betelnüssen. 2 Übernachtungen im Hotel Phuentsopelri ***. Ca. 56 km/1 Std. (Paro-Thimphu) (A)
2.Tag
  Thimphu
Thimphu gleicht eher einem weitläufigen Dorf als einer Stadt und hat trotz relativ schnellem Wachstum seinen traditionellen Charakter bewahrt. Der Sitz der Königsfamilie bietet seinen Besuchern eine Vielzahl an Galerien, Museen und historischen Orten. Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie die Hauptverwaltung Tashichho Dzong mit dem Thronsaal des Königs. Hier wohnt auch der Mönchsorden während der Sommermonate. Besuchern ist das Betreten mancher Gebäude erlaubt, sofern keine Sitzung stattfindet. Außerdem besuchen Sie den National Chorten, die Bibliothek und das Kunsthandwerkszentrum der Stadt. Im Mini-Zoo sehen Sie u. a. das Nationaltier der Bhutanesen, den Takin. (F, M, A)
3.Tag   Thimphu – Gangtey
Nach dem Frühstück Fahrt nach Wangduephodrang. Hier besichtigen Sie die wichtigste Sehenswürdigkeit des Ortes, das Wangduephodrang Kloster, welches majestätisch auf einen Felsvorsprung über dem Tang Chu Fluss thront. Danach fahren Sie über verschlungene Gebirgsstraßen über einen Gebirgspass bis hinunter ins Phobjika-Tal, dem Winterquartier der seltenen Schwarzhalskraniche. Am Nachmittag Erkundung des Tals. Übernachtung in Gangtey im Hotel Dewachen *** oder in einem einfachen Zeltcamp bzw. Gästehaus **. Ca. 135 km/5-6 Std. (F, M, A) 
4.Tag:   Gangtey – Trongsa
Heute besuchen Sie das Kloster Gangtey Gompa. Danach Fahrt nach Trongsa über den 3.300 Meter hohen Pele-La Pass. Wo eben noch dichte Bergwälder den Weg säumten, wächst auf einmal Zwergbambus. Auf dem Pass befindet sich auch ein großer weißer Tempel auf dessen Stupa vier Augen gemalt sind, die in jede der vier Himmelsrichtung blicken, um böse Geister abzuwenden. In Trongsa angekommen, nehmen Sie Ihr Mittagessen ein und besichtigen im Anschluss den Trongsa Dzong sowie den Ta Dzong, einen Wachturm, von welchem Sie eine herrliche Aussicht genießen können. Übernachtung im Hotel Yangkhill Resort ***. Ca. 125 km/3-4 Std. (F, M,A)
5.Tag:   Trongsa – Punakha
Nach dem Frühstück Fahrt nach Punakha. Unterwegs kurze Wanderung (ca. 1,5 Std.) durch kleine Dörfer zum Kloster Chimmi Lakhang. Punakha liegt in einer subtropischen Tiefebene und war bis zum Jahre 1955 die Hauptstadt von Bhutan. Heute gilt es als „Hauptstadt der Mönche“. Übernachtung im Damchen Resort ***. Ca. 146 km/5-6 Std. (F, M, A)
6.Tag:   Punakha – Paro
Anders als die meisten Dzongs liegt der Punakha Dzong nicht auf einem Bergrücken, sondern in der Ebene. Der Legende nach hat der Baumeister von diesem „Palast der großen Glückseligkeit“ geträumt und ihn seiner Traumerscheinung, ohne den Entwurf auch nur einmal zu ändern, nachgebildet. Heute ist Punakha Dzong die Winterresidenz des Je Kempo, des religiösen Oberhauptes Bhutans. Am Nachmittag Fahrt nach Paro, der Hauptstadt von Bhutan. Das Paro Tal gilt als das schönste Tal des Landes. Der imposante Rinpung Dzong (Paro Dzong) beherbergt heute die Verwaltung Bhutans. 2 Übernachtungen im Olathang Hotel ***. 130 km/4-5 Std. (F, M, A)
7.Tag:   Paro
Eine ca. 2-3-stündige Wanderung (bergauf) führt Sie heute zum Taktsang Kloster („Tigernest“), dem Wahrzeichen Bhutans, das spektakulär auf einem Felsvorsprung liegt. Der Sage nach ist Guru Rimpoche vor über tausend Jahren auf dem Rücken einer fliegenden Tigerin hier angekommen und hat im Kloster meditiert.
Taktsang ist noch heute ein hochgeschätzes Ziel für einheimische Pilger. Im Anschluss besuchen Sie die Ruinen des Drukgyel Dzong und den Kyichu Lhakang, den ältesten Tempel Bhutans, der im 7. Jhd. von einem tibetischen König gegründet wurde. Zurück in Paro besuchen Sie Ta Dzong. Die runde Festung, Mitte des 17. Jhd. als Wachturm erbaut, wurde 1968 in ein Nationalmuseum umgewandelt. (F, M, A)
8.Tag:   Paro – Kathmandu
Am Vormittag Transfer zum Flughafen Paro. Flug mit Druk Air nach Kathmandu und Transfer zu Ihrem separat gebuchten Hotel. (F)

Leistungen:

- Transfers lt. Reiseverlauf
- Rundreise lt. Reiseverlauf im nicht klimatisierten Pkw
- 6 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels der Mittelklasse bzw. in Gangtey ggf. im einfachen Zeltcamp oder Gästehaus
- Verpflegung gemäß Programm: F = Frühstück (7x), M = Mittagessen (6x), A = Abendessen (7x)
- durchgehende, englischsprechende Reiseleitung ab/bis Paro
- Eintrittsgelder und Besichtigungen gemäß Programm
- Informationsmaterial mit den Reiseunterlagen
- Visagebühren Bhutan

Nicht inkludiert:
- Trinkgelder
- Visum für Nepal

Mindestteilnehmerzahl : 2 Personen
Termine : jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag ab Kathmandu; die Reise ist gegen Zuschlag auch mit Druk-Air Flügen ab Bangkok, Delhi oder Calcutta buchbar, bzw. sind auch Gabelflüge zu den angeführten Orten möglich.

Preise pro Person in EURO :

EUR 2.415,- im Doppel, Einbettzuschlag: + EUR 370,-
- Ermäßigungen bei Buchung von 3 oder 4 Personen auf Anfrage!

- Anschlussprogramme : Kathmandu, Chitwan Nationalpark, Pokhara-Annapurna, Trekking, Indien  

Informationen :

- Für das Visum erforderlich bei Buchung : Name (lt. Reisepass), Geburtsdatum, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, Passnummer, Beruf, Ausstellungsdatum und -ort und Gültigkeit des Reisepasses. Zusätzlich benötigen wir eine gut lesbare Passkopie.
- Das zur Einreise nach Bhutan benötigte Visum wird durch unsere örtliche Agentur beantragt. Bitte beachten Sie, dass zur Einreise nach Bhutan 3 Passbilder mitgenommen werden müssen.
- Bhutan ist ein Land, das noch nicht lange für den Tourismus geöffnet ist. Die Regierung ist auch bestrebt, die Anzahl der Touristen auf einem niedrigen Niveau zu halten. Auch können nur ausgewählte Klöster/Tempel besichtigt werden, teilweise auch nur zu bestimmten Jahreszeiten. Die Straßen des Landes sind einfache, holprige und sehr kurvige Passstrassen. Auch für kürzere Distanzen benötigen Sie weitaus länger als in Mitteleuropa. Häufig stehen Kühe auf der Fahrbahn. Die Unterkünfte reichen von guten Mittelklassehotels in Paro und Thimphu bis zu sehr einfachen landestypischen, aber sauberen Unterkünften in den ländlichen Regionen. Sollte das Hotel Dewachen in Gangtey (3.Tag) ausgebucht sein, so erfolgt die Übernachtung in einem einfachen Zeltcamp mit gemeinschaftlich genutzten sanitären Anlagen bzw. in einem einfachen Gästehaus.

Bitte beachten Sie, dass es in einem Land wie Bhutan auch vor Ort immer wieder zu Änderungen des Reiseverlaufs oder zu Engpässen bei den Unterkünften kommen kann. Der Veranstalter wird sich dann jedoch auf jeden Fall bemühen, Ihnen einen unvergesslichen und erlebnisreichen Aufenthalt zu ermöglichen.

 

 

 


Webtravel.at - Kuoni Travel Partner     Accredited Agent      find us on facebook find us on facebook      Mitgliedsbetrieb     Wirtschaftskammer NÖ      Impressum  |  Seitenanfang